Was wäre ein Garten ohne Pflanzen? Pflanzen machen den Garten erst zu einem Fleckchen Paradies, wo man sich nach einem stressigen Tag zurückziehen kann. Eine kleine bunte Oase, mit sehr viel Liebe gestaltet, hilft dem Mensch, sich zu erholen. Im Blumen- und Staudengarten prägt die Farbe das Bild. Frühblüher wie Krokusse, Tulpen oder Kugellauch geben dem Garten die ersten Farbtupfer. Im Sommer wechseln sich einjährige Blütenpflanzen und Stauden in ihrem Farben- und Formenreichtum ab. Der Herbst bringt ein Potpourri von sanften Rot- und Brauntönen. Ruhe und Eleganz verströmt ein Garten, dessen Spektrum sich auf einige wenige Farben beschränkt.

Pflanzen Galerie 1
Pflanzen Galerie 1
Pflanzen Galerie 1
Pflanzen Galerie 1
Pflanzen Galerie 1
Pflanzen Galerie 1

Die Wahl der Pflanzen ist nicht nur Geschmacksache. Die ausgewählten Pflanzen müssen mit den vorhandenen Bodenverhältnissen zu Recht kommen. Nicht alle Pflanzen mögen einen sandigen Boden, genau so, wie nicht alle Pflanzen in einem Lehmboden gedeihen. Doch für alle Böden gibt es eine Vielzahl an Pflanzen, die in unseren Gärten heimisch werden können. Manche Pflanzen gewöhnen sich an ihren neuen Standort, und etablieren sich nach einigen Jahren. Im Garten gibt es unzählbar viele Pflanzen. Beginnend bei Gräsern, Balkonblumen und Stauden bis hin zu Gehölzen aller Art, sowie den beliebten Kübelpflanzen, Rosen und Sommerblumen.

Wir entwickeln für Sie ansprechende Bepflanzungen, sprechen Sie und an.